Das BMBF auf der IFAT 2018

Auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT 2018 (14. – 18. Mai, Messe München) stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seine laufenden Aktivitäten in den Bereichen Wasserforschung und Wasserinnovation vor. Wie kommt man kleinsten Plastikpartikeln in Gewässern auf die Spur und welche Gefahr geht von ihnen aus? Wie lässt sich Plastik wirksam aus dem Abwasser entfernen? Wie kann in Kläranlagen aufbereitetes Wasser für verschiedene Zwecke wiederverwendet werden?

Antworten auf diese Fragen präsentiert das BMBF in Halle B2, Stand 115/214. Interaktive Exponate zu verschiedenen Forschungsschwerpunkten, eine Reihe von Infotainment-Angeboten und Wasser-Experten vermitteln Besucherinnen und Besuchern spannende Einblicke in aktuelle Projekte. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der neuen BMBF-Initiative „Plastik in der Umwelt“. Hochkarätige Referenten stellen in einem Forum am 16. Mai weitere aktuelle Fördermaßnahmen zur Wasserwiederverwendung und Entsalzung (WavE) sowie zur Globalen Ressource Wasser (GroW) vor.