Initiative "Research in Germany"

Wer im globalen Wettbewerb bestehen will, muss für internationale Spitzenforschende attraktiv sein. Mit der Initiative „Research in Germany“ fördert das BMBF daher weltweit Kommunikationsmaßnahmen, um für den Forschungsstandort Deutschland zu werben.

DRL_Weiterbildungsberatung_Logo
© BMBF

„Research in Germany“ ist das zentralen Marketing für den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland und Teil der Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung. Ziel ist der Aufbau und die nachhaltige Etablierung eines positiven, innovations- und zukunftsorientierten Deutschlandbildes im In- und Ausland durch ein vernetztes Marketing der deutschen Forschungslandschaft. „Research in Germany“ ist ein Baustein in einem weiten Spektrum von Initiativen, die – mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Zielgruppen – für den Standort Deutschland werben. Wichtige Partner im In- und Ausland sind unter anderem: die Außenwirtschaftsagentur „Germany Trade & Invest“ (GTAI), die Initiative „Study in Germany“, das Konsortium GATE-Germany, die Deutschen Wissenschafts- und Innovationshäuser (DWIH) und die deutschen Außenhandelskammern.

Die Initiative „Research in Germany“ wird getragen von den Maßnahmen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAAD), der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Faunhofer-Gesellschft (FhG), den internationalen Kampagnen des BMBF, den Aktivitäten zur Marketing-Professionalisierung der deutschen Forschungslandschaft und den Angeboten der DWIH.

Die zentrale Informationsplattform zur Bewerbung des Forschungs- und Innovationsstandortes Deutschland ist das Internetportal www.research-in-germany.org.