Zu Gast im BMBF

Gerd Nettekoven zu Gast im BMBF

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek traf sich heute mit dem Vorstandssitzenden der Deutschen Krebshilfe, Gerd Nettekoven, zu einem Gespräch in ihrem Büro im Berliner BMBF. Die Deutsche Krebshilfe ist der größte private Drittmittelgeber für Krebsforschung in Deutschland. Die Bundesministerin dankte Gerd Nettekoven für seine aktive Mitarbeit und das Engagement in der Nationalen Dekade gegen Krebs. Anja Karliczek betonte, dass der Ausbau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen nur aufgrund der Förderung des Netzwerks von "Comprehensive Cancer Centers" (CCCs) durch die Deutsche Krebshilfe möglich ist. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die weitere Zusammenarbeit und mögliche gemeinsame Projekte im Rahmen der Nationalen Dekade gegen Krebs.